BIOGRAFIE

Manfred Stumpf wurde 1957 in Alsfeld geboren.

Er studierte ab 1976 bei Thomas Bayrle am Städel in Frankfurt, ab 1978 bei Hans Haake an der Cooper Union in New York und ab 1979 bei Bazon Brock an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien. Er erhielt ein Stipendium für junge bildende Künstler der Stadt Alsfeld, für die Villa Massimo in Rom und für "Artists in Residence" in Tokyo. Seit 1995 ist er Professor für Aktzeichnen und Konzeptionelles Zeichnen im Fachbereich Visuelle Kommunikation an der HfG Offenbach. Neben den Zeichenkursen leitet er auch interdisziplinäre Projekte mit Studenten aus Produktdesign und Visueller Kommunikation.

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)

  • 1983 Galerie AK

  • 1984 Von hier aus, Düsseldorf (Kasper König)

    1985 Galerie Stampa, Basel

    1986 Galerie Akinci, Amsterdam

    1990 Galerie Unac, Tokyo

    1992 Portikus, Frankfurt

    1993 Spiral Hall, Tokyo

    1995 Hessisches Landes Museum, Darmstadt

    1996 Whitney Museum, New York

    1997 Museum of Contemporary Religious Art, St. Louis

    2001 Super Rio Projekt, Frankfurt